FoodLife · Kuchen & Torten

Möhrchenkuchen für den Osterhasen

Jeder weiss, dass Hasen gern Karotten essen… Da müsst Ihr nur meine Kleine fragen, die wird Euch das bestätigen. Ich brauchte zwar etwas Überredungskunst, meiner Kleinen die Möhren aus der Hand zu schwatzen. Sie wollte diese nämlich viel lieber an die Häschen ihrer Tagesmutter verfüttern, als in unseren Kuchenteig einzuarbeiten. Aber zum Schluss war sie doch sehr froh, dass das Gemüse im Kuchen gelandet ist, denn den Kuchen fand sie zum Reinlegen lecker! Hier könnt Ihr Euch selbst überzeugen:

Rüblikuchen

IMG_6060

Zutaten:

Für den Teig

  • 150 g weiße Kuvertüre
  • 300 g Möhren
  • 6 Eier
  • 150 g weiche Butter
  • 100 g brauner Zucker
  • 150 g gemahlene Mandeln
  • 50 g Zwiebackbrösel
  • 1 TL  Zimtpulver

Für die Deko

  • 2 kleine Lindt Häschen
  • 6 Schokoladeneier (12 Schokoladeneihälften)
  • 100 g Puderzucker
  • Zitronensaft

 

So wird’s gemacht:

Kuvertüre hacken und im warmen Wasserbad schmelzen. Möhren schälen und mit der Reibe fein reiben. Den Backofen auf 175 Grad vorheizen. Springform fetten.

Jetzt die Eier trennen. Eiweiße werden mit Salz steif schlagen und kühl stellen. Butter und Zucker mit dem Rührgerät kräftig schaumig schlagen. Die Eigelbe jeweils eine halbe Minute unterrühren. Schokolade, Mandeln, Zwiebackbrösel, Zimt und Möhren unterrühren. Zum Schluss den Eischnee vorsichtig unterheben.

Den Teig in die Form füllen und glatt streichen. Im Ofen (Umluft 160 Grad) 35-40 Minuten backen. Nach dem Abkühlen des Kuchens den Puderzucker mit dem Zitronensaft zu einem dickflüßigen Guss vermengen und auf den Kuchen streichen. Anschließend werden die halben Schokoeier und die kleinen Schokohasen als Dekoration auf den Kuchen gesetzt.

Und tatata….!

Ich wünsche Euch leckere Ostern! 

Eure Lia

 

 

Zeigt mir Eure Kreationen!

Ich freue mich immer, wenn ich Euch für meine kleinen Leckereien begeistern kann. Falls Ihr Euch zum Backen animieren oder inspirieren kann, bin ich sehr interessiert daran, Eure Meinung zu den Rezepten zu erfahren und besonders schön fänd ich es, wenn ich Eure Kreationen bewundern dürfte. Falls Ihr also Lust habt, sie mir zu zeigen, teilt sie gerne auf Instagram mit dem Hashtag #liaslieblingsleckereien oder über Pinterest. Viel Spaß beim Backen!

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s