DIY für Kinder · FoodLife · Fun Food · Kleine Leckereien

Gebackene Ostereier…

… oder auch „Versteckte Mini-Amerikaner“

Nicht mehr lange und der Osterhase hoppelt wieder über die grünen Frühlingswiesen und versteckt seine Leckereien für uns.
Da dürfen die Leckereien auf dem Kaffeetisch nicht fehlen! Sie sind nicht nur fluffig und lecker! Nein! Als Osterei versteckt, ist der Mini-Amerikaner auch ein toller Farbtupfer für jede Ostertafel!

Kleiner Tipp: Die Mini-Amerikaner sind auch eine tolle Beigabe zum Kindergeburtstag. Eine schöne Alternative zu Muffins oder Cupcakes. Mit nur ein paar Bissen sind sie verputzt!
Mini-Amerikaner
Zutaten (für ca. 25 Mini-Amerikaner)
Für den Teig
  • 75 g weiche Butter
  • 40 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 250 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 100 ml Milch
Für den Guss
  • 200 g Puderzucker
  • etwas Milch, Zitronensaft oder Wasser
  • 2 EL bunte Zuckerstreusel oder Zuckerperlen
  • Lebensmittelfarbe
 So wird’s gemacht
  • Die weiche Butter mit dem Mixer schaumig rühren. Den Zucker hinzufügen und so lange rühren, bis die Masse hell und cremig aufgeschlagen ist.
  • Die Eier nacheinander unterrühren.
  • Mehl und Backpulver vermischen. Mehl und Milch in zwei Portionen abwechselnd hinzufügen und glattrühren.
  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig in einen Spritzbeutel füllen mit großer runder Tülle füllen (wem das zu aufwändig ist, der kann auch einfach mit zwei Esslöffeln kleine Kleckse formen). Wenn man vor dem Aufspritzen des Teigs, die Eierform mit einem Bleistift auf das Backpapier malt, gelingen die Formen einfacher (Achtung: Backpapier mit der bemalten Seite auf das Backblech legen, sonst färbt der Stift auf dem Teig ab!)
  • Den Spritzbeutel mit einem Abstand von ca. zwei Zentimetern über das Backblech halten und mit gleichmäßigem Druck einen ovalen Klecks mit einer Länge von 5 cm aufspritzen. Beachte ausreichenden Abstand bei den weiteren Klecksen, da der Teig beim Backen stark zerfließt.
  • Zum Schluss die Finger leicht anfeuchten und das kleine Zipfelchen Teig, das beim hochnehmen des Spritzbeutels entsteht, flach drücken.
  • Die Mini-Amerikaner bei 180°C (Ober- und Unterhitze) für ca. 10-12 Minuten backen. Sie sollten nur ganz leicht gebräunt sein und auf Fingerdruck nicht mehr zu stark nachgeben. Die Amerikaner nach der Backzeit sofort vom Backpapier nehmen und auf einem Gitter vollständig auskühlen lassen.
  • Den Puderzucker sieben und mit wenig Milch, Zitronensaft oder Wasser und der jeweiligen Lebensmittelfarbe zu einem zähen Guss verarbeiten. Mit einem Messer die flache Seite der Amerikaner einstreichen und ca. 5 Minuten antrocknen lassen, bevor du sie mit Zuckerperlen oder anderen Dekoartikeln bestreust.

 

Ich freue mich schon darauf, Eure Ostereikreationen zu bewundern! 

Viel Spaß beim Backen!

Eure Lia

 

 

Zeigt mir Eure Kreationen!

Ich freue mich immer, wenn ich Euch für meine kleinen Leckereien begeistern kann. Falls Ihr Euch zum Backen animieren oder inspirieren kann, bin ich sehr interessiert daran, Eure Meinung zu den Rezepten zu erfahren und besonders schön fänd ich es, wenn ich Eure Kreationen bewundern dürfte. Falls Ihr also Lust habt, sie mir zu zeigen, teilt sie gerne auf Instagram mit dem Hashtag #liaslieblingsleckereien oder über Pinterest. Viel Spaß beim Backen!

 

3 Kommentare zu „Gebackene Ostereier…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s